Green sea turtle hatchling

Artenportraits

Einordnung der Meeresschildkröten im Tierreich

Wirbeltiere (Vertebrata)
Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Amniontiere (Amniota)
„Reptilien“ („Reptilia“)
Schildkröten (Testudines)
Halsberger-Schildkröten (Cryptodira)
Chelonioidea (Meeresschildkröten im weiteren Sinne)

Dermochelyidae (Lederschildkröten; 1 Art)

Lederschildkröte

Lederschildkröte (Illustration)

Wissenschaftlicher Name: Dermochelys coriacea

Englischer Name: Leatherback sea turtle

Weitere Namen (Beispiele): Penyu belimbing (indonesisch)

Verbreitung: Alle Ozeane außer arktische und antarktische Gewässer; nördlichste reguläre Vorkommen der Meeresschildkröten

Größe (Panzerlänge): 132–178 cm, max. 200 cm

Gewicht: 250–907 kg

Nahrung: Als Erwachsene vor allem Quallen (Nahrungsspezialist)

Besonderheiten: Größte rezente Meeresschildkröte; begrenzte Fähigkeiten, die Körperwärme bedeutend über die Wassertemperatur zu regulieren; taucht auf Nahrungssuche bis zu 1.200 m tief

Gefährdungsstatus (IUCN Red List): gefährdet (vulnerable); einige Populationen stark gefährdet (endangered)

In Projekten der Turtle Foundation: Sipora und Selaut Besar, West-Sumatra, Indonesien

Cheloniidae (Meeresschildkröten im engeren Sinne, hartschalige Meeresschildkröten; 6 Arten)

Unechte Karettschildkröte

Unechte Karettschildkröte (Illustration)

Wissenschaftlicher Name: Caretta caretta

Englischer Name: Loggerhead sea turtle

Weitere Namen (Beispiele): Penyu tempayan (indonesisch)

Verbreitung: Zirkumglobal tropische und subtropische Teile des Pazifischen, Indischen u. Atlantischen Ozeans sowie Mittelmeer

Größe (Panzerlänge): 85–124 cm

Gewicht: 80–200 kg

Nahrung: Krebstiere, Muscheln, Schnecken, Tintenfische, Fische

Besonderheiten: Sehr kräftiger Kopf mit starken Kiefern zum Knacken harter Schalen

Gefährdungsstatus (IUCN Red List): Stark gefährdet (endangered)

In Projekten der Turtle Foundation: Boa Vista (Kap Verde); Sipora und Selaut Besar, West-Sumatra, Indonesien

Atlantik-Bastardschildkröte

Atlantik-Bastardschildkröte (Illustration)

Wissenschaftlicher Name: Lepidochelys kempii

Englischer Name: Kemp’s ridley sea turtle

Weitere Namen (Beispiele): Atlantic ridley sea turtle (englisch)

Verbreitung: Golf von Mexiko, nördlich bis Massachusetts

Größe (Panzerlänge): 61–76 cm

Gewicht: 36–45 kg

Nahrung: Krebstiere, Muscheln, Schnecken

Besonderheiten: Seltenste und am meisten gefährdete Meeresschildkröte; nisteten früher in Arribadas (synchronisierte Massenankunft tausender Tiere am Niststrand)

Gefährdungsstatus (IUCN Red List): Vom Aussterben bedroht (critically endangered)

In Projekten der Turtle Foundation: Nein

Olive Bastardschildkröte

Olive Bastard-Schildkröte (Illustration)

Wissenschaftlicher Name: Lepidochelys olivacea

Englischer Name: Olive ridley sea turtle

Weitere Namen (Beispiele): Penyu lekang (indonesisch)

Verbreitung: Zirkumglobal tropische Teile des Pazifischen, Indischen u. Atlantischen Ozean

Größe (Panzerlänge): 55–76 cm

Gewicht: 36–43 kg

Nahrung: Krebstiere, Quallen, Muscheln, Schnecken, Algen

Besonderheiten: Häufigste Meeresschildkröte; nistet in Mittelamerika und Indien in sogenannten Arribadas (synchronisierte Massenankunft tausender Tiere am Niststrand)

Gefährdungsstatus (IUCN Red List): gefährdet (vulnerable)

In Projekten der Turtle Foundation: Gelegentlich in Sipora und Selaut Besar, West-Sumatra, Indonesien

Echte Karettschildkröte

Echte Karettschildkröte (Illustration)

Wissenschaftlicher Name: Eretmochelys imbricata

Englischer Name: Hawksbill sea turtle

Weitere Namen (Beispiele): Penyu sisik (indonesisch)

Verbreitung: Tropische Teile des Pazifischen, Indischen u. Atlantischen Ozeans

Größe (Panzerlänge): 75–88 cm

Gewicht: 43–75 kg

Nahrung: Schwämme, Korallen, Muscheln, Krebstiere

Besonderheiten: Quelle des begehrten Schildpatt; spezialisiert auf Beweidung von Schwämmen in Korallenriffen;

Gefährdungsstatus (IUCN Red List): Vom Aussterben bedroht (critically endangered)

In Projekten der Turtle Foundation: Anti-Schildpatt-Kampagne, landesweit in Indonesien; Berau, Ost-Borneo, Indonesien

Wallriffschildkröte

Wallriffschildkröte (Illustration)

Wissenschaftlicher Name: Natator depressus

Englischer Name: Flatback sea turte

Weitere Namen (Beispiele): Penyu pipih (indonesisch)

Verbreitung: Tropische Gewässer des Australisch-Neuguineischen Kontinentalschelfs

Größe (Panzerlänge): 75–99 cm

Gewicht: 70–90 kg

Nahrung: Quallen, Anemonen, Seefedern

Besonderheiten: Nistet nur im nördlichen Australien

Gefährdungsstatus (IUCN Red List): Unzureichende Datengrundlage für Einordnung (data deficient), aber Bedrohung wahrscheinlich und daher in Australien streng geschützt

In Projekten der Turtle Foundation: Nein

Grüne Meeresschildkröte

Grüne Meeresschildkröte (Illustration)

Wissenschaftlicher Name: Chelonia mydas

Englischer Name: Green sea turtle

Weitere Namen (Beispiele): Penyu hijau (indonesisch); Honu (hawaiianisch); Suppenschildkröte (deutsch; kaum mehr gebräuchlich)

Verbreitung: Tropische und subtropische Teile des Pazifischen, Indischen u. Atlantischen Ozean, Mittelmeer

Größe (Panzerlänge): 80–122 cm

Gewicht: 65–204 kg

Nahrung: Seegras, Algen

Besonderheiten: Zweitgrößte Meeresschildkröte; größte hartschalige Meeresschildkröte; einzige Meeresschildkröte, die als Erwachsene fast rein vegetarisch lebt

Gefährdungsstatus (IUCN Red List): stark gefährdet (endangered)

In Projekten der Turtle Foundation: Berau, Ost-Borneo, Indonesien; Sipora (gelegentlich) und Selaut Besar, West-Sumatra, Indonesien