Meeresschildkröten-FAQ2021-11-02T10:44:06+01:00
Green sea turtle
Was fressen Meeresschildkröten?2021-11-02T10:33:40+01:00

Jede Meeresschildkrötenart hat ein für sie typisches Nahrungsspektrum:

  • Die australischen Wallriffschildkröten sind hauptsächlich Fleischfresser, die sich in flachen Gewässern auf weichem Grund ernähren.
  • Grüne Meeresschildkröten ernähren sich vegetarisch und bevorzugen als Erwachsene Seegräser, Seegras und Algen. Die Jungtiere der Grünen Meeresschildkröte sind jedoch Allesfresser und fressen Quallen, Schnecken, Krebse und Garnelen.
  • Echte Karettschildkröten haben einen vogelähnlichen Schnabel, mit dem sie Weichkorallen, Anemonen und Meeresschwämme fressen können.
  • Die Atlantische Bastardschildkröte ist zu Beginn ihres Lebens Allesfresser und ernährt sich von Algen und kleinen Lebewesen wie Krebsen und Schnecken. Als Erwachsene suchen Atlantische Bastardschildkröten auf dem Meeresboden nach Nahrung und ernähren sich von Krebstieren, Fischen, Weichtieren, Tintenfischen und Quallen.
  • Lederschildkröten ernähren sich hauptsächlich von Quallen.
  • Unechte Karettschildkröten ernähren sich hauptsächlich von hartschaligen Organismen wie Hummern, Krustentieren und Fischen.
  • Olive Bastardschildkröten sind Allesfresser, die sich hauptsächlich von Quallen, Schnecken, Krebsen und Garnelen ernähren, aber auch von Algen und Seetang.
Wie viele Eier legen Meeresschildkröten?2021-11-02T10:33:23+01:00

Während der Nistsaison legen Meeresschildkröten in der Regel zwischen vier und acht Gelege. Einige Grüne Meeresschildkröten haben in einer Saison sogar 12 Gelege gelegt! Je nach Art und Größe der Schildkröte enthält ein Gelege zwischen 80 und 180 Eier. Die größte Meeresschildkröte – die Lederschildkröte – legt etwa 110 Eier pro Gelege. Die größten Gelege produzieren die Echten Karettschildkröten mit bis zu 140-160 Eiern in einem Nest!

Wann wird eine Meeresschildkröte geschlechtsreif?2021-11-02T10:45:03+01:00

Die geschätzte Geschlechtsreife von Meeresschildkröten variiert nicht nur zwischen den Arten, sondern auch zwischen verschiedenen Populationen derselben Art.

Die Geschlechtsreife kann bei Lederschildkröten zwischen 7 und 13 Jahren, bei den beiden Arten Bastard (Ridley-)-Schildkröten zwischen 11 und 16 Jahren, bei Karettschildkröten zwischen 20 und 25 Jahren, bei Unechten Karettschildkröten zwischen 25 und 35 Jahren und bei Grünen Meeresschildkröten zwischen 26 und 40 Jahren liegen. Da sich Grüne Meeresschildkröten hauptsächlich von Seegräsern und Algen ernähren, erreichen sie ihre Geschlechtsreife erst deutlich später als die anderen, eher fleischfressende Meeresschildkröten.

Die Geschlechtsreife hängt oft mit der Größe des Panzers zusammen. Studien haben gezeigt, dass Echte Karettschildkröten ihre Geschlechtsreife bei einer Panzergröße von 69 bis 78 cm erreichen. Unechte Karettschildkröten erreichen die Geschlechtsreife bei einer Panzergröße von etwa 50 bis 87 cm. Lederschildkröten erreichen die Geschlechtsreife mit 145 bis 160 cm. Schildkröten wachsen meist nach dem Erreichen der Geschlechtsreife weiter, allerdings deutlich langsamer.

Nach oben