TURTLE FOUNDATION
Eine Organisation zum Schutz der bedrohten Meeresschildkröten

Programm Indonesien

Programm Indonesien

Schutz von bedrohten Niststränden in Borneo und Sumatra gemeinsam mit der einheimischen Bevölkerung, Umweltbildung und eine landesweite Kampagne gegen den Handel mit Schildpatt.

Mehr erfahren
Programm Boa Vista

Programm Boa Vista

Aktiver Schutz der Meeresschildkröten, Umweltbildung, Beach Clean-Ups und Community Projekte: Unser ganzheitliches Schutzprojekt auf der Insel Boa Vista in der Republik Kap Verde (Westafrika).

Mehr erfahren
Voluntariat

Freiwilligendienst

Werde aktiv im Schildkröten­schutz und bewirb dich für unser Freiwilligenprogramm auf Boa Vista!

Mehr erfahren
Newsletter

Newsletter

Bleib auf dem Laufenden und erhalte vierteljährlich Infos aus unseren Projekten.

Abonnieren

Neues von der Turtle Foundation

(Newsletter Juli 2022)

Newsletter April 2022

Liebe Freundinnen und Freunde der Turtle Foundation,

geht es nach Gedenktagen, ist der Juni durchaus ein maritim geprägter Monat. Während am 8. Juni der Welttag der Ozeane gefeiert wurde, der im Jahr 2008 durch die Vereinten Nationen offiziell ausgerufen wurde, folgte am 16. Juni der Welt-Meeresschildkrötentag. Jener fällt, natürlich nicht zufällig, auf den Geburtstag des berühmten Urvaters des Meeresschildkröten-Schutzes, Dr. Archie Carr (1909–1987). Da nun zwischen diesen Daten sieben Tage liegen und es sieben Arten Meeresschildkröten gibt, lag der nächste Zug nahe: Mehrere Schutz­organi­sationen haben sich zusammengetan und begehen nun gemeinsam die Woche der Meeresschildkröten! In Online-Aktionen und anderen Veranstaltungen wird jeder Tag einer anderen Art gewidmet und auf die Bedrohungen der Meeresschildkröten aufmerksam gemacht. Sie finden unsere Beiträge hierzu zum Nachlesen auf unserer Facebook- und Instagram-Seite. Natürlich hat sich bei uns inzwischen noch einiges andere getan; unser Newsletter gibt Ihnen einen Überblick.

Feier des Welt-Meeresschildkrötentages in Indonesien

Newsletter April 2022

Gemeinsam mit 37 Schülerinnen und Schülern fanden rund um den Welt-Meeresschildkrötentag eine Reihe von Aktivitäten auf der Insel Maratua in Ost-Borneo statt. In dem Dorf Payung-Payung haben wir den Strand gesäubert und den Kindern gezeigt, wie sie Schildkröten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können und was dabei zu beachten ist. Unser Maskottchen Kimi hat zudem über die Bedrohung der Meeresschildkröten und unsere Schutzmaßnahmen aufgeklärt. Außerdem haben noch Vertreter der lokalen Behörden teilgenommen und die Bedeutung des Schutzes der Meere sowohl für die Meeresschildkröten, als auch für die Menschen und den für die Entwicklung der Region wichtigen Tourismus betont.

Beginn der Schildkröten-Nistsaison auf Boa Vista

Newsletter April 2022

Auf Boa Vista, Kap Verde, begann im Juni wieder die jährliche Nistsaison der Unechten Karettschildkröte. Bedroht durch Wilderei auf die nistenden Weibchen für den menschlichen Verzehr, beschützen wir die Tiere mithilfe unserer Ranger und internationalen Freiwilligen. Zusätzlich unterstützen wir aber noch die lokalen Naturschutzbehörden und Polizei unserem Hunde- und Drohnenteam. Hierbei gelangen inzwischen beachtliche Erfolge bei der Eindämmung der Schildkröten-Wilderei auf Boa Vista. In den vergangenen Monaten wurde das Team vertieft strategisch ausgebildet und für die kommende Nistsaison vorbereitet.

Auch dieses Jahr werden daher die nistenden Schildkrötenweibchen auf Boa Vista gut vor Wilderei geschützt sein. Mit Spannung erwarten wir die Tiere, die sich bislang aber eher etwas Zeit lassen. Bis heute haben wir nur knapp 40 Nester an unseren Projektstränden gezählt – aber auch die vorherigen Rekordjahre begannen oft eher gemütlich, bevor fulminanter Andrang an den Niststränden unseren Leuten viel Arbeit bescherte!

Schwimmkurse auf Boa Vista sind wieder angelaufen

Newsletter April 2022

Im vergangenen Jahr haben wir neun Kapverdianerinnen und Kapverdianer zu Schwimmlehrerinnen und -lehrer ausgebildet, um Schwimmkurse für die Kinder auf Boa Vista anzubieten. Obwohl Boa Vista eine Insel mitten im Atlantik ist, können ca. 80 % der Bevölkerung nicht richtig schwimmen und verspüren Abneigung oder gar Angst gegenüber dem Meer.

Nach der Winterpause haben unsere Kurse im April wieder begonnen. Derzeit besuchen 45 Kinder unsere Grundkurse und machen erste Schwimm-Erfahrungen im Wasser. Weitere 65 Kinder, die im vergangenen Jahr die Stufe 1 Kurse besucht haben, möchten ihre Schwimmkenntnisse weiter vertiefen und besuchen jetzt die Aufbau-Kurse. In diesen Kursen stehen auch Schnorchelausflüge auf dem Plan, um in direkten Kontakt mit der Unterwasserwelt und all ihren wunderbaren Meerestieren zu kommen und Mythen und Ängste über die verschiedenen vorkommenden Arten zu überwinden. In begleitenden Umweltbildungseinheiten in allen Kursen klären wir über die Gefahren und Bedrohungen unserer Ozeane auf. Das Projekt wird von der einheimischen Bevölkerung und besonders von den Kindern mit Begeisterung aufgenommen.

Anti-Schildpatt-Kampagne geht weiter

Newsletter April 2022

Wir freuen uns, unsere Kampagne zur Eindämmung der Nachfrage nach Schildpattprodukten in Indonesien weiterführen zu können. Die Echte Karettschildkröte gilt als schönste aller Meeresschildkröten und wird wegen ihres Panzers gewildert, aus dem Schmuckstücke und Souvenirs hergestellt werden. Aufgrund jahrzehntelanger, massiver Nachstellungen ist sie besonders stark vom Aussterben bedroht.

Ab Juli 2022 konzentrieren wir uns auf die Region Banggai auf der indonesischen Insel Sulawesi, die von uns bereits als Hot-Spot des indonesischen Schildpatthandels identifiziert wurde. Hier starten wir in Kooperation mit der lokalen Organisation AlTo (Alliance for Tompotika Conservation) eine breit angelegte Aufklärungskampagne, die die lokale Bevölkerung aktiv einbindet und sowohl über den illegalen Handel als auch über alternative Einkommensquellen informiert. Wie bereits 2019/2020 wird das Projekt durch eine Online-Kampagne begleitet, die die öffentliche Wahrnehmung der Problematik in der Region stärkt und das Tragen von Schildpattprodukten negativ darstellt. Wir erwarten uns dadurch ein spürbares Nachlassen der Nachfrage nach Schildpattprodukten, und dadurch eine gesteigerte Überlebens­wahrscheinlichkeit der ausgebeuteten lokalen Population Echter Karettschildkröten.